Methodische Empfehlungen

Mit der Gründung des multinationalen HANNAH-Netzwerks gegen Antisemitismus wollen wir das Bewusstsein für die Bekämpfung von Diskriminierung stärken und ein besseres Verständnis für jüdische Traditionen und Geschichte sowie für die unschätzbare Bedeutung des jüdischen Lebens über dessen lokalen Bezüge hinaus und in ganz Europa schaffen. Centropa hat in Zusammenarbeit mit allen HANNAH-Projektpartnerorganisationen Empfehlungen an die Politik erarbeitet, um politischen Entscheidungstragenden und im Bildungsbereich tätigen, konkrete Schritte zur Bekämpfung von Antisemitismus durch Bildung an die Hand zu geben. Die HANNAH Empfehlungen an die Politik beinhalten Erfahrungen und Best-Practice-Beispiele, die von den HANNAH-Projektpartnerorganisationen in ihrer Bildungspraxis gesammelt wurden, sowie Beobachtungen, die diese bei der Entwicklung der HANNAH-Projektergebnisse gemacht haben.