Digitale Sammlung Antisemitischer Narrative

Diese digitale Sammlung ist eine Zusammenstellung ausgewählter Beispiele antisemitischer Erzählungen, die im Rahmen des HANNAH-Projekts zu Bildungszwecken gesammelt wurden. Die Projektpartner aus Deutschland, Griechenland, Polen und Serbien identifizierten die folgenden Kategorien: Alte antijüdische Stereotypen und Mythen, Rechtsextremismus, islamistischer Extremismus, Antisemitismus und Israel, Holocaustleugnung und -verfälschung, Antisemitismus in traditionellen und Online-Medien, zeitgenössische Verschwörungstheorien, visuelle antisemitische Darstellungen und länderspezifischer Antisemitismus, und schlugen Beispiele für einige der antisemitischen Narrative vor, die für die jeweiligen Kategorien typisch sind.

Es ist wichtig zu betonen, dass diese Sammlung keine Zusammentragung aller antisemitischen Narrative darstellt. Dennoch zeigen die vorgeschlagenen Beispiele, dass Antisemitismus heute in verschiedenen europäischen Gesellschaften trotz unterschiedlicher historischer und sozialer Umstände existiert. Einige antisemitische Narrative ähneln sich, andere sind spezifischer und lokaler.

Die Sammlung ist ein Zusatzmodul, das die anderen HANNAH-Bildungsprodukte in ihrem derzeitigen Format ergänzt. Die Sammlung lädt die Nutzerinnen und Nutzer dazu ein, über spezifische Gegenmaßnahmen für Beispiele verschiedener antisemitischer Narrative nachzudenken, indem eine Reihe von möglichen Aktivitäten vorgeschlagen werden. Die Idee ist, dass die Nutzerinnen und Nutzer sich auf ihre lokalen Gegebenheiten konzentrieren und über mögliche Reaktionen nachdenken, um verschiedene Formen des Antisemitismus zu entlarven und zu bekämpfen.

Beispiele:

BLUTVERLEUMDUNG: DIE AUFRECHTERHALTUNG DES MYTHOS DES JÜDISCHEN RITUALMORDES

Kategorien: Länderspezifischer Antisemitismus
Tags: (Kindermörder), (Religiöser Antisemitismus),

ant-51

Im 17. Jahrhundert und in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts war Sandomierz ein Ort der Konflikte zwischen Katholiken und Juden. Im Jahr 1628 wurden Juden beschuldigt, den Tod des Sohnes eines örtlichen Apothekers verursacht zu haben. Angeblich hatten sie das Kind entführt, ihm Blut abgenommen, seinen Körper zerstückelt und den Hunden zum Fraß vorgeworfen. Trotz der Ermittlungen wurden die beschuldigten Juden nicht verurteilt.

Mehr erfahren

VERBRENNUNG EINES JÜDISCHEN BILDNISSES IN BRESLAU

Kategorien: Rechtsextremismus
Tags: (Nationalismus - Populismus), (Sündenbock),

poland-e1447937656282

Dieser antisemitische Vorfall ereignete sich 2016 auf dem Marktplatz von Breslau während einer Demonstration der rechtsextremen und nationalistischen Organisation ONR (Odrodzenie Narodowe Polski - Nationale Wiedergeburt Polens). Der Protest richtete sich gegen den Zustrom von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten in die Europäische Union. Der Hauptorganisator des Protests, Piotr Rybak, behauptete, dass der gesamte "Prozess der Aufnahme von Islamisten in Europa" von George Soros finanziert werde. Da der besagte angebliche Finanzier jüdische Wurzeln hat, diente die in Brand gesetzte Puppe als stereotype Darstellung eines Juden.

Mehr erfahren

"ANTI-NATO"-ANTISEMITISMUS: ANTIJÜDISCHE STIMMUNG IM ZUSAMMENHANG MIT DEM NATO-BOMBARDEMENT IN SERBIEN 1999

Kategorien: Länderspezifischer Antisemitismus
Tags: (Jüdisches Kollektiv), (Nationalismus - Populismus), (Stereotypen),

NATO bombing and Jews Poster 2013

Nach der Bombardierung Serbiens durch die NATO im Jahr 1999 kamen verschiedene antisemitische Narrative auf. Diese Narrative tauchen immer noch von Zeit zu Zeit auf, meist in extrem nationalistischen und antiamerikanischen Kreisen. Sie sind zwar in erster Linie antiamerikanisch, greifen aber in einigen ihrer Segmente auch auf traditionelle, typische und bekannte antisemitische Stereotypen und Mythen zurück. Basierend auf dem Mythos des "jüdischen Einflusses auf die amerikanische Außenpolitik" suggerieren diese Narrative, dass Juden an den Entscheidungsprozessen beteiligt waren oder dass Juden allein hinter den NATO-Bombardierungen Serbiens standen. Diese antisemitischen Erzählungen können so weit gehen, dass alle Juden für ihre angebliche Rolle bei den NATO-Bombenangriffen auf Serbien verantwortlich und rechenschaftspflichtig gemacht werden. Darüber hinaus stellt sich die Frage nach der Loyalität der serbischen Juden in diesem Zusammenhang und es wird ihnen vorgeworfen, dass ihre Loyalität angeblich dem "Weltjudentum" und nicht Serbien und seinem Volk gilt.

Mehr erfahren

"Juden streben die Weltherrschaft an"

Kategorien: Zeitgenössische Verschwörungstheorien
Tags: (Jüdische Macht), (Nationalismus - Populismus),

standard_compressed_Antisemiticroths

"Juden sind Mitglieder einer geheimen globalen Elite, die die Weltherrschaft anstrebt"
Zwei gängige zeitgenössische Verschwörungstheorien bedienen dieses Stereotyp: 1) ZOG/ Zionist Occupied Government ist ein antisemitisches politisches Schlagwort der extremen Rechten, mit dem eine Regierung bezeichnet wird, die angeblich von Juden beherrscht wird. Der Begriff greift die alte Verschwörungsideologie der "Protokolle der Weisen von Zion" auf, wonach reiche Juden sich verschwören würden, um eine Weltregierung zu errichten.

Mehr erfahren

  • Kategorien

  • Tags

  • Alle anzeigen

    Alle anzeigen